Die Abmahnung - Das Original



Home / Abmahn-FAQ / Filesharing – Ist Filesharing verboten?

Filesharing – Ist Filesharing verboten?

Filesharing ist nicht generell  verboten. Nicht jede Datei die dezentral über Filesharing-Börsen angeboten wird ist illegal.

So hat beispielsweise Facebook in „Groups for Schools“ eine Filesharing-Funktion aufgenommen. Hier können bis zu 25 Megabyte hochgeladen werden. Verboten ist jedoch der Upload von Musikdateien und ausführbaren EXE- Dateien.

Das Teilen von Dateien im Internet ist also nicht per se verboten. Entscheidend ist, ob ich berechtigt bin diese Dateien zu teilen. Die Berechtigung fehlt, wenn ich mit dem Upload fremde Urheberrechte verletzte. In der Regel kann man davon ausgehen, dass Filme, Musikstücke und –alben sowie Software, die insbesondere von den bekannten Plattenfirmen, Filmfirmen und Softwarefirmen stammen, nicht legal in die Tauschbörsen gelangt sind. Hier sollte man besondere Vorsicht walten lassen, bevor man eine solche Datei herunterlädt.

Der Upload einer urheberrechtlich geschützten Datei ist also nicht erlaubt und stellt einen illegalen Eingriff in das Verbreitungsrecht des Urhebers dar. Dies trifft auf einen hohen Prozentsatz  der in Internet-Tauschbörsen angebotenen Dateien zu. Insbesondere dann, wenn es sich um Musik, Software und Filme handelt.

Auch wenn Sie eine Internet-Tauschbörse nur zum Herunterladen verwenden, müssen Sie sich dessen bewusst sein, dass Sie in den aller meisten Fällen das Heruntergeladene gleichzeitig zum Download Dritten bereitstellen, selbst wenn Sie die Upload-Funktion deaktiviert haben. Diese sind in der Regel nie komplett deaktiviert.

Übermittlung Ihrer Stimme...

Bewertungen: 4.7 von 5. 3 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

 

gulden röttger | rechtsanwälte auf Facebook facebook
gulden röttger | rechtsanwälte auf Google Google
gulden röttger | rechtsanwälte auf Twitter twitter
die-abmahnung.info auf youtube You Tube
RSS Feed von die-abmahnung.info RSS Feed

powered by

gulden röttger | rechtsanwälte in der Presse