Die Abmahnung - Das Original



Home / Abmahn-FAQ / Fragen zur Technik und dem Datenschutz / 3. Providerauskunft – Ich erhalte von meinem Provider keine Auskunft über die IP-Adresse

Providerauskunft – Ich erhalte von meinem Provider keine Auskunft über die IP-Adresse

Die Verkehrsdaten werden zu Abrechnungszwecken oder Qualitätskontrollen (Aussage der Provider) maximal 5 bis 7 Tage gespeichert. Bei der Entdeckung einer Urheberrechtsverletzung muss die Abmahnkanzlei innerhalb dieser kurzen Frist bei dem Provider die Urheberrechtsverletzung bzgl. der ermittelten IP-Adresse anzeigen, damit diese nicht gelöscht wird. Anschließend muss der Provider im Rahmen eines gerichtlichen Auskunftsverfahrens die Daten an den Rechteinhaber herausgeben. Nach Abschluss des gerichtlichen Auskunftsverfahrens werden die Daten umgehend vom Provider gelöscht. Der Abgemahnte erhält erst nach Erhalt der Abmahnung Kenntnis von der Providerabfrage. Zu diesem Zeitpunkt ist die streitgegenständliche IP-Adresse bereits gelöscht. Dementsprechend ist der Provider weder in der Lage, dem Abgemahnten noch dessen Anwalt Auskunft über die streitgegenständlichen Daten zu erteilen.

 

gulden röttger | rechtsanwälte auf Facebook facebook
gulden röttger | rechtsanwälte auf Google Google
gulden röttger | rechtsanwälte auf Twitter twitter
die-abmahnung.info auf youtube You Tube
RSS Feed von die-abmahnung.info RSS Feed

powered by

gulden röttger | rechtsanwälte in der Presse