Die Abmahnung - Das Original



Home / Abmahnkanzleien / RECHTEINHABER / G / Getty Images International

Abmahnung Getty Images

Sie haben einen Brief von Getty Images erhalten. Getty Images und deren Vorgehensweise sind uns in diesem Zusammenhang seit Jahren hinlänglich bekannt. Wir können Ihnen helfen, da wir aufgrund unserer Erfahrung wissen, worum es in Ihrem Fall geht. Allein in den letzten fünf Jahren haben wir mehr als 8000 Abgemahnte in Fällen von Urheberrechtsverletzungen vertreten. Daher sind wir auch mit der Vorgehensweise von Getty Images bestens vertraut und wissen, was beim Erhalt einer Abmahnung oder Rechnung von Getty Images unternommen werden muss. 

Übersenden Sie uns einfach per E-Mail oder Fax das Abmahnschreiben von Getty Images. Im Anschluss übersenden wir Ihnen eine allgemeine kostenlose Ersteinschätzung sowie ein Angebot für die anwaltliche Vertretung. Geben Sie bitte immer Ihren Namen, Telefonnummer und Ihre E-Mail Adresse an, damit wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen können.

Sofortkontakt

Hier können Sie die Erfahrungsberichte unserer Mandanten lesen:
qype.de,
anwalt.de oder
Google Local

Fakten und Zahlen:

Getty Images lässt sich durch folgende Kanzlei/-en vertreten:

Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte aus München

Getty Images sind Rechteinhaber folgender Werkarten:

Bilder, Fotos


In der Abmahnung sind folgende Forderungen enthalten:

1. Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung
2. Entfernung des abgemahnten Bildes / Foto
3. Auskunft über die Dauer und die Häufigkeit der Verwendung des abgemahnten Bildes
4. Zahlung der angefallenen Rechtsanwaltskosten
5. Zahlung von Schadensersatz


Höhe der Forderungen:

1. Rechtsanwaltskosten - 651 € bis ca. 1.100 € (abhängig von der Höhe des angegebenen Streitwertes)
2. Schadensersatz in Höhe von 900 - 15.000 € (abhängig von Art und Dauer der Nutzung).

Der Schadensersatz setzt sich aus einer fiktiven Lizenzgebühr und einem 100%igen Zuschlag für die unterlassene Urhebernennung zusammen.

Besonderheiten:

Wurde das abgemahnte Bild durch einen Webdesigner oder sonstigen Dritten in die Homepage eingebunden, können Regressansprüche des betroffenen Homepagebetreibers gegenüber dem Webdesigner oder dem Dritten vorliegen.

Eine weitere Sonderkonstellation liegt dann vor, wenn das abgemahnte Bild in einem erworbenen Template eingebunden war.

 

RA Gulden, LL.M. (Medienrecht)
Fachanwalt für Urheber-und Medienrecht

 

Rechtsanwalt Karsten Gulden, LL.M. Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Rechtsanwalt Karsten Gulden, LL.M.
Fachanwalt für Urheber-und Medienrecht

Kanzlei GGR Rechtsanwälte
Jean-Pierre-Jungels-Str. 10
55126 Mainz

Tel.: 06131 -240950
FAX: 06131 2409522
Mail: info-junk@ggr-law.com
Web: www.ggr-law.com
Blog: www.infodocc.info
Facebook: Facebook
Google+: Google+
Twitter: Twitter

 

Bewertung abgeben ...
Bewertung: 4.8 von 5 | 17 Stimme(n)

 

die-abmahnung.info auf Facebook facebook
die-abmahnung.info auf Twitter twitter
die-abmahnung.info auf youtube You Tube
RSS Feed von die-abmahnung.info RSS Feed

powered by

GGR Rechtsanwälte