Die Abmahnung - Das Original



Home / News / WiN / News

18.02.2011 11:19 Alter: 9 Jahr(e)

Abmahnung des Computerspiels „Two Worlds II“ durch Reichelt Klute Aßmann Rechtsanwälte in Beauftragung der Topware Entertainment GmbH

Die rka Rechtsanwälte aus Hamburg mahnen aktuell die Urheberrechtsverletzung an dem Computerspiel „Two Worlds II“ im Auftrag der Topware Entertainment GmbH ab.

Die Rechtsanwälte Reichelt Klute Aßmann erwähnen, dass das Computerspiel „Two Worlds II“ der Topware Entertainment GmbH seit November 2010 auf dem Markt ist. An diesem habe die Topware Entertainment GmbH exklusive Vertriebs- und Verbreitungsrechte inne.

Nach Aussage der rka Rechtsanwälte habe die Topware Entertainment GmbH feststellen müssen, dass das Produkt „Two Worlds II“ auf Tauschbörsen im Internet zum Download bereitgehalten und illegal heruntergeladen werde. Auch über die dem Abgemahnten zum Tatzeitpunkt zugeordnete IP-Adresse sei ein Peer-to-Peer-Netzwerk genutzt und das urheberrechtlich geschützte Werk „Two Worlds II“ der Topware Entertainment GmbH heruntergeladen und zum Download für Dritte bereit gehalten worden.

Der bearbeitende Rechtsanwalt  Nikolai Klute erläutert, dass der Abgemahnte mit dem illegalen Bereithalten zum Download im Internet massiv in die geschützten Rechtspositionen der Topware Entertainment GmbH eingreife.

Ansprüche der Topware Entertainment GmbH

Deshalb sei der Abgemahnte der Topware Entertainment GmbH zu Unterlassung, Schadensersatz und Auskunft sowie zur Löschung der fraglichen Datei verpflichtet, so der Vertreter der rka Rechtsanwälte.

Sogar die Herausgabe und Vernichtung des Rechners oder der Festplatte des Abgemahnten könne als Anspruch in Betracht kommen.

Die Kanzlei Reichelt Klute Aßmann Rechtsanwälte fordert den Abgemahnte namens und in Vollmacht der Topware Entertainment GmbH auf, die beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben.

Die rka Rechtsanwälte weisen daraufhin, dass Fristverlängerungen aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit nicht gewährt werden.

Nach fruchtlosem Fristablauf werden die Rechtsanwälte Reichelt Klute Aßmann der Topware Entertainment GmbH die Einleitung gerichtlicher Schritte empfehlen.

Rechtsanwalt Nikolai Klute erläutert, dass die Topware Entertainment GmbH dazu bereit sei, auf weitergehende Forderung aus der beschriebenen Rechtsverletzung zu verzichten, wenn der Abgemahnte binnen der genannten Frist die vorbereitete Erklärung abgebe und einen Pauschalbetrag zur Abgeltung aller Ansprüche in Höhe von 750,00 Euro auf das Konto der Kanzlei Reichelt Klute Aßmann Rechtsanwälte überweise.

Außerdem müsse der Abgemahnte die Datei mit dem Spiel „Two Worlds II“ sofort von seinem Rechner löschen. Der Abgemahnte dürfe das Spiel weder weiter verbreiten noch sonst wie nutzen, so der Rechtsanwalt Nikolai Klute.

Nur unter diesen Bedingungen verzichte die Topware Entertainment GmbH auf weitergehende Ansprüche und die Angelegenheit wäre erledigt.

Haftung für Dritte

Die rka Rechtsanwälte weisen darauf hin, dass wenn der Abgemahnte die Rechtsverletzung nicht selbst begangen habe, er unter dem Gesichtpunkt der sogenannten urheberrechtlichen Störerhaftung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung und mindestens zur Übernahme der damit verbundenen Anwalts- und Ermittlungskosten verpflichtet sei (OLG Düsseldorf I-20 W 157/07, OLG Köln, 6 U 244/06, OLG Hamburg 5 W 152/06 und BGH I ZR 121/08).

Weitaus höhere Kosten

Die Rechtsanwälte Reichelt Klute Aßmann erläutern, dass die Kosten in einem gerichtlichen Verfahren den geforderten Pauschalbetrag deutlich übersteigen würden.

Das von der Kanzlei Reichelt Klute Aßmann Rechtsanwälte vorgeschlagene Angebot sei das einzige zur außergerichtlichen Streitbeilegung. Für dieses Angebot gebe es keine weiteren Verhandlungsspielräume.

Etwaigen schriftlichen Ratenzahlungswünschen sehe die Kanzlei rka Rechtsanwälte entgegen.

Der Abmahnung der Kanzlei Reichelt Klute Aßmann Rechtsanwälte ist eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung angehängt.

Die Abmahnung entspricht inhaltlich den uns bereits vorliegenden gleichlautenden Abmahnungen.

Betroffene einer solchen Abmahnung sollten diese Abmahnung von einem Fachanwalt für Urheberrecht prüfen lassen und bis dahin keinerlei Zahlungen an die Abmahnkanzlei oder den Rechteinhaber leisten oder Unterschriften abgeben.

Von: RA Gulden, LL.M. (Medienrecht)
Fachanwalt für Urheber-und Medienrecht

Kontakt: Web:
tel 06131 - 24095-0 www.ggr-law.com www.ggr-law.com
GGR Rechtsanwälte Kanzlei für Urheber-, Internet- / IT-, Medienrecht und Gewerblichen Rechtsschutz
fax 06131 - 24095-22 www.abmahntalcc.info www.abmahntalcc.info
abmahntalcc - Das Meinungsportal - Diskussionsplattform zum Thema Abmahnungen
mail info-junk@ggr-law.com www.infodocc.info www.infodocc.info
Das Portal und die Datenbank zum Thema - Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, IT - / Internetrecht und Medienrecht / APR
www.infotalcc.info www.infotalcc.info
infotalcc - Diskussionsplattform zum Thema Urheber-, Marken-, Wettbewerbs-, IT-, Internet- und Medienrecht